XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Wildpark Lüneburger Heide

Der artenreichste Wildpark Deutschlands

Wilde Tiere hautnah erleben in einer wunderschönen Heidelandschaft – das ist nur im Wildpark Lüneburger Heide möglich. Nahezu alle in Deutschland beheimateten Wildtiere, aber auch Tiere aus den nördlichen Regionen Asiens und Amerikas sind hier zu Hause. Damit ist der Park am Rande des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide der artenreichste Wildpark Deutschlands.

1970 von Georg-Friedrich von Krogh gegründet, gewann der Park schnell an Beliebtheit, beherbergte damals schon Elche und europäische Braunbären. 1989 übernahm die Familie Tietz den Tiergarten und führte ihn erfolgreich fort. Seither hat sich die Zahl der beheimateten Tiere deutlich erhöht. Auf dem über 60 Hektar großen Gebiet leben nunmehr über 1.200 Tiere, unter anderem Schneeleoparden, Polarfüchse, Luchse, Waschbären, Wapitis, Rentiere und Wölfe.

Rund 140 Tierarten kann der Besucher hier in ihrer natürlichen Umgebung erleben. Ein lichtes Waldgebiet gewährleistet eine artgerechte Haltung. Gepflegte Waldwege und Aussichtspunkte geben den Blick auf die Bewohner frei. In einem gesonderten Streichelgehege können Ziegen und Damwild gestreichelt und gefüttert werden. Abgerundet wird das Angebot durch einen Abenteuerspielplatz für die Jüngsten sowie vielseitige Veranstaltungen, Führungen und Aktionen. Ein Besuch im Wildpark Lüneburger Heide verspricht einen erlebnisreichen Tag für Groß und Klein.