XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Wasserturm

Lüneburg Wasserturm© Oliver Hoffmann / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Wasserturm in Lüneburg

Am Rande der historischen Altstadt finden Besucher einen ganz besonderen Aussichtsturm. Der denkmalgeschützte Wasserturm bietet mit einer Höhe von 56 Metern einen unvergleichlichen Ausblick über die Stadt und ihre Umgebung. Sogar das 40 Kilometer entfernte Hamburg kann man bei gutem Wetter von hier erspähen.

Als der Wasserturm 1907 errichtet wurde, passte man sein Äußeres dem historischen Stadtbild an. So verbarg die gotische Fassade die damals moderne Technik im Inneren. Enteisenungs- und Filteranlage sowie 500.000 Liter in einem Hochtank ermöglichten eine Trinkwasserversorgung von hoher Qualität. Nach seiner Stilllegung 1985 blieb das markante Gebäude lange Zeit ungenutzt. Erst Ende des 20. Jahrhunderts wurde es dank des Trägervereins Wasserturm e.V. saniert. Seitdem stellt der Turm eine der größten Attraktionen der Stadt dar.

Ein Fahrstuhl bringt Besucher bis zur 6. Ebene des Wasserturms. Von dort sind es nur noch wenige Stufen bis zur Aussichtsterrasse. Neben der Nutzung als Aussichtsplattform dient das Bauwerk als Ort für diverse Feierlichkeiten und Veranstaltungen, wie Hochzeiten, Ausstellungen oder Konzerte. Der Turm ist täglich geöffnet.